Direkt zum Inhalt
Café Goldherz Einrichtung
Goldherz
Uhlenhorst und Hoheluft-Ost

Ein Café mit Liebe zum Detail und dem "Goldherz" am rechten Fleck

Karina Engelking
Karina Engelking

Das Goldherz auf der Uhlenhorst und in Hoheluft-Ost zeigt, wie man optisch sowie kulinarisch alles aus einem Menü und einem Café herausholen kann. Wir erzählen euch, warum ihr hier unbedingt einen Besuch einplanen solltet.

Von oben bis unten eine Familienangelegenheit

Wer im Goldherz durch die Tür tritt, merkt im Handumdrehen, dass hier jemand mit Liebe zum Detail und viel Geschmack am Werk ist – optisch sowie kulinarisch. Dieser jemand ist Shanis Teherani, die sich mit dem Goldherz den Traum vom eigenen Café erfüllte. Allein auf dem Weg hierher ist sie jedoch nicht gewesen: Mit ihrem Vater als Bauleiter wurde der Umbau vor Eröffnung geplant und umgesetzt, ihre Mutter und sie sorgen als leidenschaftliche Hobbybäckerinnen für die süße Verpflegung, eine Tante schuf die wunderschöne Resin Kunst auf den Holzbrettern, auf denen das Frühstück serviert wird und ihre Brüder unterstützen sie vor Ort sowie hinter den Kulissen. Familiengeführt wie es im Buche steht also.

Café Goldherz Bananenbrot und Cappuchino
Goldherz

Im Goldherz isst das Auge mit

Samtig grüne Kissen, goldenes Besteck, ausgewählte Keramik: Die Einrichtung im Goldherz begeistert uns optisch, doch wie steht es um den Geschmack des Servierten? "Ich liebe Frühstück", erzählt uns Shanis und das merkt ihr bei jedem Bissen. Probiert unbedingt die pochierten Eier mit Pesto auf geröstetem Landbrot mit Hummus und Avocadocreme zum Dippen. Oder das Gericht Herzstück, von dem Shanis besonders leidenschaftlich erzählt. Hierbei handelt es sich um Rührei mit Feta, Datteln, Walnüssen und getrockneten Tomaten. Wie bei so Vielem von ihrem Menü verraten Kombinationen und Zutaten etwas über die Menschen hinter dem Goldherz. Die Datteln im Herzstück oder der Safran Latte etwa erzählen von Shanis Wurzeln im Iran. Diesen Wurzeln liegt auch ihre Liebe zum ausgiebigen Frühstück zu Grunde, an der ihr auf der Uhlenhorst teilhaben könnt. Also am besten eure Liebsten einpacken und beim genießerischen Schlemmen nicht auf die Uhr schauen!

Cafe Goldherz Uhlenhorst Kuchen
Goldherz

Das Goldherz am rechten Fleck

Ob Bagels, Rühr- oder pochiertes Ei, süße Bowls mit Müsli, frische Smoothies, das schmackhafte vegane Bananenbrot oder fantastischer Kaffee – ein Besuch in der Hartwicusstraße auf der Uhlenhorst wird euch sicherlich nicht enttäuschen. Shanis und ihr Team tischen, wo sie nur können, regionale Produkte auf und legen selbst Hand an: die süßen Leckereien, das Landbrot, Müsli, Marmelade, Hummus – alles selbstgemacht! Freut euch schon mal auf die Sommertage, wenn die Öffnungszeiten sich wieder verlängern und ihr leckerste Drinks auf der Terrasse oder zum sonnigen Brunch genießen könnt. Denn auch hier kommen selbsteingekochte Sirupe in den Shaker und machen die kühlen Getränke noch besser. Der Service hier ist aufmerksam und immer für einen Schnack oder eine Empfehlung zu haben.

Seit April 2022 wird euch auch am Eppendorfer Baum Leckeres geboten – aber in kleinerem Maße. Hier seid ihr perfekt aufgehoben, wenn ihr euch etwas Süßes und einen fantastischen Kaffee oder Safran Latte für einen Spaziergang entlang des Isebekkanals gönnen möchtet. Obwohl das Café mit nur wenigen Quadratmetern haushalten muss, ist das Angebot keinesfalls weniger köstlich. Ein Hoch auf To-Go!

Infos: Goldherz, Hartwicusstraße 20, 22087 Hamburg | Eppendorfer Baum 34, 20249 Hamburg

Und zu Hause? Diese Hamburger Kaffeeröstereien versorgen euch mit Koffein

Zum Anblick von so viel leckerem Frühstück passt ein selbstgebrühter Kaffee. Gut, dass Hamburgs Kaffeeröstereien uns versorgen!

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.