Direkt zum Inhalt
Das neue Alex Überseebrücke von innen
ALEX
St. Pauli

Neu und wieder in Top-Lage: "ALEX Überseebrücke" am Hafen

Erst Alster- und jetzt auch noch Hafenblick: Die Alex-Kette betreibt seit Mai 2019 ein zweites Restaurant auf dem neugestalteten Elbboulevard.


Mit dem Alsterpavillon hat die Alex-Kette sich bereits einen der Top-Standorte in Hamburg geschnappt. Im Mai 2019 ist ein weiterer Hotspot dazu gekommen: das Alex Überseebrücke im Hafen. Die Eröffnung ging Hand in Hand mit der Fertigstellung des neuen Elbboulevards am 3. Mai 2019.

Das Alex Überseebrücke von außen

Alex Überseebrücke: Schlemmen auf zwei Ebenen mit Hafenblick

Mit den zwei Ebenen, der Glasfassade und der Schiff-Form sieht das neue Restaurant in Hamburg sehr futuristisch aus. Das maritime Thema findet sich auch in der Innenausstattung wieder: Der Boden erinnert an Schiffsplanken, die Decke an einen Schiffsrumpf. Das Alex Überseebrücke bietet 200 Sitzplätze mit Blick auf den Hafen und die Elbe. Auf der großzügigen Terrasse ist dann noch mal Platz für 160 Gäste. Knapp 7 Millionen Euro hat der Neubau gekostet.

Das neue Alex bietet alles von Frühstück bis Late-Night-Cocktail

Das Angebot ist ähnlich wie am Jungfernstieg: eine Mischung aus Fleisch- und Fischgerichten, Burger, Pasta, Flammkuchen, Salaten und Late-Night-Cocktails. Rund 70 Mitarbeiter werden sich hier um die Gäste kümmern – und sie werden in dieser prominenten Lage alle Hände voll zu tun haben. Tipp: Sobald der erste Ansturm vorüber ist, könnt ihr von Montag bis Samstag das reichhaltige Frühstücksbüffet ausprobieren.
Infos: Alex Überseebrücke, Vorsetzen 72, 20459 Hamburg

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über