Direkt zum Inhalt
Atelier Tietchen / Björn Lexius
Hamburg

10 Tattoo-Studios in Hamburg: Auf ewig dein

Traditional, Comic, Dotwork: Für jeden Stil findet ihr ein Tattoo-Studio in Hamburg. Wir stellen euch zehn Tätowierer vor, die saubere und schöne Arbeit machen.


Tattoo-Studio in Hamburg für Unikate: Spadetattoo

Spadetattoo lädt zum Verweilen ein: Im Schaufenster hängen T-Shirts, im lichtdurchfluteten Eingangsbereich steht ein Boot, umgebaut zu einem gemütlichen Sofa. Bücher stapeln sich auf Steinen. Die Farben Sand und Braun gemixt mit Stein und Holz sorgen für Behaglichkeit. Inhaber Moe, der aus der Jungbluth-Familie stammt, hat das schöne Studio Anfang 2016 eröffnet, nachdem der erste Laden ein paar Häuser weiter nach dreieinhalb Jahren zu klein geworden war. Schließlich ist das Team um den Tätowierer in Hamburg herum längst gewachsen, fünf Artists decken hier die volle Bandbreite der Stile ab. Während Moe selbst zum Beispiel der Spezialist für japanische Tattoos ist, hat sich Freundin Nancy, ein gefragtes Tattoo-Model, unter anderem auf Dotwork und Linework spezialisiert. Vorlagen und große Tattoo-Bücher sucht ihr hier vergeblich. Denn bei Spadetattoo wird jedes Motiv individuell gezeichnet. Klingt komisch, ist aber so: Ihr könnt euch Tattoos hier auch weglasern lassen.

Infos: Spadetattoo, Eimsbütteler Chaussee 18, 20259 Hamburg

Tätowierer in Hamburg gesucht? Atelier Tietchen ist eure Adresse!

Er ist eigentlich Kommunikationsdesigner und Illustrator, längst aber auch gefragter Tattookünstler. Tobias Tietchen interpretiert in seinem Tattoo-Studio Atelier Tietchen in Hamburg-Barmbek vor allem alte Motive neu und hat damit schon so manche Haut verziert. Auch die ein oder andere prominente: Erst im Sommer ließ sich Ed Sheeran kurz vor seinem Hamburger Konzert hier stechen. 2015 hat Tietchen sein Atelier eröffnet. Das ist klein. Schließlich will er hier ganz allein mit seinem Kunden sein und sich konzentrieren. Das fällt in dem stylischen Atelier auch nicht schwer. Denn als Designer hat Tobias Tietchen auch bei der Inneneinrichtung großen Wert auf ein Gesamtkonzept gelegt. Das Studio ist hell und wirkt wie ein skandinavisches Industrie-Loft. Hier sticht der Tätowierer in Hamburg ausschließlich, was ihm auch selbst gefällt. Und das ist in der Regel schön bunt. Sein Können hat der Künstler übrigens auch weiter gegeben: Seine Verlobte Sarah-Ann Law tätowiert jetzt ebenfalls in dem Atelier – (noch) ohne lange Wartezeiten.

Infos: Atelier Tietchen, Roggenkamp 4, 22305 Hamburg

Ein Tattoo-Studio rockt Hamburg: The Black Mess

Ob Moritz Bleibtreu sich für den Film "Nur Gott kann uns richten" tatsächlich den ganzen Rücken hat tätowieren lassen, glauben wir eher nicht. Fakt ist aber: Diese riesige Tätowierung wurde bei The Black Mess – kurz: TBM – entworfen und hat auf der Leinwand ordentlich für Eindruck gesorgt. Seit 2013 bringt das kultige Tattoo-Studio in Hamburg Kunst auf T-Shirts und Haut – nicht selten auf die von coolen Kerlen mit Bikes und Gitarren. So schwören unter anderem auch die Hamburger Punkrocker von "Swiss und die Andern" auf die TBM-Tattoos. Fünf Künstler arbeiten in dem Ottensener Laden unweit des Altonaer Bahnhofs. Wenn ihr die Tätowierer von TBM erst mal kennen lernen wollt, schneit dort einfach mal rein und stöbert in den Artist-Prints.

Infos: The Black Mess (TBM), Mottenburger Straße 5, 22765 Hamburg

Tschiggys Bubblegum Art Tattoo: Fröhliche Comics

Fröhlich und bunt, nicht selten auch einfach niedlich sind die Tattoos, die ihr euch bei Bubblegum Art Tattoo stechen lassen könnt. Die Tätowierer sind vor allem spezialisiert auf Comic und Newschool. Das Tattoo-Studio gibt es in Hamburg bereits seit 2010. Die Handschrift von Gründerin Tschiggy hat sich bereits weit herumgesprochen, ihr Kunden kommen für ihren Stil auch von weit her angereist. Eine eigene Idee muss dabei auch nicht unbedingt sein: Die kreativen Köpfe der insgesamt vier Artists sind voll davon und die teilen sie gern. Das Studio ist beliebt bei Hamburg-Besuchern. Sie lassen sich hier gern kleine Andenken auf die Haut bringen. Bei Tschiggys Bubblegum Art Tattoo könnt ihr euch übrigens auch noch von Hand stechen lassen. Artist Caro beherrscht nämlich das Hand Poking ebenso wie Skarifikation, das Zieren der Haut durch Narben.

Infos: Tschiggys Bubblegum Art Tattoo, Beckstraße 7, 20357 Hamburg

Seit 1946 gibt's dieses Tattoo-Studio in Hamburg: Die Älteste Tätowierstube Deutschlands

Sie heißt nicht nur so, sie ist es auch: In der Ältesten Tätowierstube Deutschlands wird auf dem Kiez bereits seit 1946 gestochen. Fast logisch, dass hier, wo sich einst fast ausschließlich Seefahrer unter die Nadel legten, auch heute noch gern Seemanns-Motive gestochen werden – manches Mal Segelschiffe über den ganzen Rücken oder Leuchttürme auf der Wade. Vorlagen sind ausreichend vorhanden. Am liebsten ist den Profis allerdings ein ganz individuelles Motiv, mit dem die Kunden schließlich ein echtes Unikat auf der Haut zeigen können. Skizzen könnt ihr also mitbringen, sie werden dann sorgfältig angepasst. Allerdings halten die Tätowierer mit ihrer Meinung auch nicht hinterm Berg: Wenn sie etwas nicht gut finden, sagen sie das auch klar und deutlich. So wird manche Sünde gleich im Vorweg vermieden.

Infos: Die Älteste Tätowierstube Deutschlands, Hamburger Berg 8, 20359 Hamburg

Tätowierer in Hamburgs Neustadt: Tattoo Freestyle

Tattoo Freestyle war Harburgs ältestes Tattoo-Studio, bevor es den Sprung über die Elbe in die Neustadt schaffte. Hier könnt ihr euch vertrauensvoll in die Hände von Inhaber Bernd Muss geben. Der Hamburger ist nicht nur ein echter Künstler, sondern gehört seit mehr als 20 Jahren zur Hamburger Tattoo-Szene und ist damit ein echtes Urgestein. Sein einzigartiger Stil: surrealer Comicstil mit grafischen Elementen. Inspiriert wird der Tätowierer von alten Büchern, Comics und mystischen Ahnen. Zwei weitere Tätowierer arbeiten fest in dem Hamburger Tattoo-Studio.

Infos: Tattoo Freestyle, Wexstraße 36, 20355 Hamburg

Hamburg City Ink: Hier bekommt ihr vegane Tattoos

Seit 2011 arbeitet Hamburg City Ink als Künstlerkollektiv. Die Arbeitsplätze hier – immerhin 13 Stück – werden an ausgewählte selbstständige Tätowierer vermietet. Großer Vorteil: Die Wartezeiten sind überschaubar, kleinere Wunschtattoos sind auch bei einem Walk-in mal eben möglich. Termine sind flexibel auch außerhalb der Shop-Zeiten möglich. Richtig gut – nicht nur für Veganer: In diesem Studio wird möglichst tierleidfrei tätowiert. Verwendet werden Produkte, die ohne Tierversuche und tierische Bestandteile produziert worden – zum Beispiel Farben von Eternal Ink, Intenze, Alla Prima und Starbrite, veganes Electrum als Schablonenabzugsflüssigkeit, Seife von Witch Hazel, statt Vaseline wird mit Hustle Butter gearbeitet und auch zur Pflege gibt es Veganes. Bei der Terminvereinbarung ruhig noch mal ansprechen.

Infos: Hamburg City Ink, Eimsbütteler Straße 98, 22769 Hamburg

Hanadis Garage: Tattoo-Studio in Hamburg mit Kunst auf Haut und Wänden

Als Art Directorin gewann sie bereits mehrere Awards, in der Millerntor-Gallery #8 ziert eines ihrer Kunstwerke eine Wall. Die syrische Künstlerin Hanadi Chawaf geht aber auch unter die Haut. In Hanadis Garage hat sich die Hamburger Tätowiererin auf Illustrationen spezialisiert. Ihr erstes eigenes Tattoo hat sich Hanadis in den USA stechen lassen. Dorthin zog es sie, als sie mit Anfang 20 aus Damaskus wegging. In Baltimore studierte sie Kunst & Illustrationen, arbeitete einige Jahre – sehr erfolgreich – in der Werbung. Wie gut, dass sie aus Leidenschaft vor rund neun Jahren die Mouse gegen die Nadel eintauschte. Nach einiger Zeit bei Tschiggys Bubblegum Art Tattoo eröffnete sie in der Schanze ihr eigenes Atelier und verewigt von dort aus ihre klaren, grafischen Stil.

Infos: Hanadis Garage, Lippmannstraße 57, 22769 Hamburg

Jungbluth Tattoo: Hamburgs Platzhirsch

Einer der Platzhirsche Hamburgs: Das Jungbluth Tattoo-Studio in Hamburgs Sternschanze hat sich schon auf unzähligen Häuten verewigt. Bereits seit 1994 wird hier tätowiert, regelmäßig sind Guest Artists im Haus. Stilmäßig ist hier alles zu haben, was ihr wollt – allerdings nicht bei jedem Tattooartist. Die Wartezeiten sind von Tätowierer zu Tätowierer darum auch unterschiedlich. Am besten vorher einmal reinschneien undberaten lassen.Auch erst dann ist hier überhaupt ein Termin möglich.

Infos: Jungbluth Tattoo, Sternstraße 4, 20357 Hamburg

Kodiak Tattoo: Eines der jüngsten unter den Tattoo-Studios Hamburgs

Dieses Hamburger Tattoo-Studio kann zwar noch nicht viele Jahre vorweisen, dafür aber eine Menge verdammt cooler Arbeiten: Bei Kodiak Tattoo bringen Inhaberin Alina Baer und ihr Team vor allem filigrane Motive unter die Haut. 2016 hat die Tätowiererin ihr Studio eröffnet. Ihre Kunst kam sofort an. Um der Nachfrage gerecht zu werden, wurde das Team schnell erweitert: Aktuell stechen sechs Artists und zwei Apprentices im Haus, außerdem sind regelmäßig Artists aus aller Welt zu Gast in dem Altonaer Studio. Regelmäßig gibt es Wanna-Do-Ausstellungen, bei denen ihr eines der Motive ergattern und gleich einen Termin vereinbaren könnt. Spontane lassen sich direkt vor Ort stechen.

Infos: Kodiak Tattoo, Hospitalstraße 69, 22767 Hamburg

Inspiration gesucht? Hamburger Tattoo-Motive

Ihr wollt ein Tattoo, aber was bloß stechen lassen? Für alle, die die Hansestadt unter der Haut tragen wollen, hätten wir hier zur Inspiration 21 Tattoo-Motive, die irgendwas mit Hamburg zu tun haben.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über