Direkt zum Inhalt
Fastenzeit: Auf diese 10 Dinge können Hamburger nicht verzichten. Auf dem Bild ist ein Mann von hinten in einem weißen Hemd zu sehen. Er steht vor den Hamburger Landungsbrücken
Unsplash/Jannis Lucas
Hamburg

10 Dinge, auf die kein Hamburger verzichten kann

Ihr kennt das: Unsere Stadt kann einem ganz schön den Kopf verdrehen. 10 Dinge, auf die ihr als echte Hamburger garantiert nicht verzichten könnt, verraten wir euch hier.


Franzbrötchen essen

Was wäre ein Tag ohne Franzbrötchen? Der klebrigen Spezialität kann wirklich niemand widerstehen, egal ob waschechter Hamburger oder Besucher. Oft liefern sie auch Gesprächsstoff für erbitterte Diskussionen, wo denn nun die besten Franzbrötchen in Hamburg zu finden sind. Wer in der Stadt mitreden will, kann also auf gar keinen Fall auf das Hamburger Nationalgericht verzichten.

An der Alster spazieren gehen

Zugegeben, in Hamburg kann sich das Wetter schon mal schlagartig ändern. Scheint die Sonne, geht es an der Alster zu wie in der Wandelhalle. Gerade deswegen wollt ihr den obligatorischen Alster-Spaziergang eigentlich vermeiden. Irgendwie landet ihr bei den ersten Sonnenstrahlen aber doch wieder zwischen Joggern und Spaziergängern und fühlt euch etwas wie ein Touri in der eigenen Stadt. Auf dieses Gefühl verzichten? Nein, danke!

"Moin" sagen

Dieses kleine Wort hört ihr in Hamburg den ganzen Tag: morgens beim Bäcker, mittags beim Lunch mit den Arbeitskollegen oder abends beim nach Hause kommen. Meist geht einem das "Moin" schon über die Lippen, ohne dass man es wirklich wahrnimmt. So schnackt nunmal Hamburg – und darauf zu verzichten, ist in Hamburg schwerer, als einen Parkplatz in Winterhude zu finden.

Eis bei Luicella's essen

Das Vorhaben taucht ja immer mal wieder auf: den Süßigkeiten-Konsum runterzuschrauben. Aber Schokolade, Gummibärchen und Bonbons vom Speiseplan zu streichen, ist für Hamburger bestimmt nicht so schwer wie auf eine Kugel Eis von Luicella's zu verzichten. Obwohl ihr Gefahr lauft, vor dem Laden in eine von Hamburgs nervigsten Schlangen zu geraten, ist die Eisdiele eure erste Anlaufstelle für eine Kugel Maracuja-Limette-Zimt. Widerstand zwecklos!

Über das Schietwetter schnacken

Regen in Hamburg?Das gehört hier einfach zum guten Ton, äh, zu jeder guten Unterhaltung. Bei Schietwetter erörtern wir gern Fragen à la "Warum sind meine Socken schon wieder nass?", "Regnet es in anderen Städten auch so viel? oder "Warum kringeln sich die Haare bei den anderen nicht?". Ohne Regen in Hamburg würden uns doch glatt die Gesprächsthemen ausgehen!

Fußgänger aus dem Weg klingeln

Mit den ersten Sonnenstrahlen kommen auch die Schönwetter-Radfahrer und Spaziergänger aus ihren Verstecken. Der Fahrradweg an der Alster gleicht an schönen Tagen dann eher einer Strand-Promenade. Das gehört nicht nur zu den Dingen, die Hamburger auf die Palme bringen, sondern sorgt auch dafür, dass eure Fahrradklingel nicht mehr stillsteht. Auf die Klingel in Hamburg verzichten? Keine Chance.

Astra trinken

Detox schön und gut – aber tagelang auf einen Schluck des Hamburger Kultgetränks verzichten? Unvorstellbar! Ob gemütlich nach dem Feierabend in der Schanze, beim Feiern auf dem Kiez oder beim (An)grillen im Stadtpark – die Knolle darf nicht fehlen. Alles andere wäre Verzicht auf ein Stück Hamburger Lebensgefühl. Und das geht nun mal so gar nicht.

Mit der U3 fahren

Nicht nur Touristen, sondern auch waschechte Hamburger schauen während der U3-Rundfahrt gern aus dem Wagonfenster. Der Ausblick zwischen Rödingsmarkt und Landungsbrücken auf den Hafen ist einfach immer wieder schön, egal, wie oft man ihn schon gesehen hat.

Bei Hagenbecks Tierbabys anschauen

Oh! Wie! Niedlich! Zuletzt eroberte Babyfant Santosh das Freigehege in Hagenbecks Tierpark. Genauso wie das flauschige Alpakababy Lasse. Oder die süßen neun Mini-Schweinchen, die gerade erst im Februar 2019 auf die Welt kamen. Oder die kleinen Äffchen. Ach, Gründe, Hagenbecks zu besuchen, gibt es zahlreiche. Für kein Geld der Welt würden wir auf diese Babytierschau verzichten!

Fotos von Hamburger Wahrzeichen machen

Geht ihr in die Bildergalerie eures Smartphones, springen euch sofort Fotos vom Rathaus, dem Michel, den Landungsbrücken und der Elphi entgegen. Bilder von Hamburger Wahrzeichen habt ihr eigentlich genug und trotzdem: Lauft ihr an den Tanzenden Türmen auf der Reeperbahn vorbei, könnt ihr nicht anders und zückt euer Handy. Einfach, weil Hamburg die schönste Stadt der Welt ist und ihr es nicht lassen könnt, sie festzuhalten.

Reden wie ein Hamburger Original

Wenn ihr auf die oben genannten Dinge nicht verzichten wollt, steckt schon viel echter Hamburger in euch. Aber es geht noch fortgeschrittener: Mit diesen 10 Sätzen klingt ihr wie ein Hamburger Original.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über