(© Unsplash/Paul Hanaoka )

10 Apps für Hamburger, die auf keinem Smartphone fehlen dürfen

Wo gibt's den besten Mittagstisch, wo finde ich das passende Restaurant für mein Date und was steht heute Abend an? 10 Apps, die jeder Hamburger haben sollte.

1. AINO: Die besten Tagestipps

Hier sind echte Insider am Werk: Bei AINO wissen die Macher, was in Hamburg los ist. Welches Konzert lohnt, welchen Film müsst ihr unbedingt gesehen und welchen Markt besucht haben und in welcher Bar verspricht der Abend ganz großartig zu werden? Mit AINO müsst ihr euch nicht mehr durch endlose Veranstaltungskalender wühlen. Ihr bekommt jeden Tag fünf bis zehn ausgewählte Tagestipps, könnt Locations erkunden, die die Redaktion nur wärmstens empfehlen kann, und an tollen Verlosungen teilnehmen. Dazu gibt’s Tipps zum Durchatmen und für die Karriere.

Infos:
Download für iOS
Download für Android

2. Hamburg Emojis: Smileys aus der Hansestadt

Nicht lang schnacken – ein Grundsatz eines jeden Norddeutschen. Wer Moin Moin sagt, sabbelt schon zu viel. Vor allem, wenn es um Gefühle geht, fassen wir uns kurz. Darum: Immer her mit den Emoticons! Sie sagen oft mehr als 1000 Worte. Eine App, die darum alle Hamburger haben müssen: Hamburg Emojis. Die Idee stammt von der Haspa. Sie hat die App entwickelt, mit der ihr auch Astras, Franzbrötchen und die Elphi versenden könnt. HSV- und St.Pauli-Fans freuen sich über blaue oder braune Stutzen.

Infos:
Download für iOS
Download für Android

3. Hamburg Reiseführer: 1.500 Insider-Tipps für die Hansestadt

Die Reiseführer-App von Hamburg Tourismus versetzt auch die Hamburger noch in Staunen. Über den Schiffsfinder könnt ihr Pötte gucken oder euch vom Audio Guide die Highlights der Stadt erklären lassen. Es gibt Gastrotipps, Shoppingtipps, Eventtipps – zusammen mehr als 1.500 Insider-Empfehlungen. Außerdem nimmt Hamburg Tourismus euch mit durch die Speicherstadt, den Hafen und auf einen ausgedehnten Kneipenbummel auf dem Kiez. Wetten, ihr kennt noch nicht alles?

Infos:
Download für iOS
Download für Android

4. HVV: Ohne Schlange stehen in die U-Bahn

Am Ticketautomaten ist die Schlange schon wieder groß, der Typ am Automaten schmeißt 10-Cent-Stücke rein. Es dauert. Die U-Bahn ist schon zu hören… Straffrei ist das ganze, wenn ihr die HVV-App installiert habt. Account anlegen, und einfach schnell in der App das Ticket buchen. Ihr spart damit sogar Geld: Denn auf Einzel-, Tages- und Gruppenarten gibt's drei Prozent Rabatt. Spart außerdem auch Papier. Das schont die Umwelt. Praktisch: Ihr könnt auch für Begleiter buchen. Fahrpläne könnt ihr darüber natürlich auch abrufen.

Infos:
Download für iOS
Download für Android

5. kiekmo: Diese App ist ja wohl ein Muss

Diese App werdet ihr ja wohl alle haben? Oder seid ihr bei uns nur mit dem Browser unterwegs? Das wäre schade, denn die kiekmo-App vernetzt euch mit eurem Viertel und den Menschen, die darin leben. Wir erzählen euch jeden Tag, was es Neues in der Nachbarschaft gibt: Wo sind die besten Restaurants, die besten Spas oder die besten Spielplätze und wo entstehen gerade neue Wohnungen? Ihr bekommt aber nicht nur Geschichten aus und über euer Viertel, sondern könnt euch mit Nachbarn vernetzen und Tolles in der Tauschbörse finden. Und ihr könnt euch einfach eines der kiekmo-Schließfächer mieten – kostenlos. Ein Fach für alle Fälle: Die Sporttasche, Einkauf oder Schlüssel: 24 Stunden lang kann hier alles sicher geparkt werden. Kooperationspartner wie zum Beispiel Frischepost liefern sogar direkt ins Schließfach. Unkompliziert.

Infos:
Download für iOS
Download für Android

6. LunchNow: Macht satt und spart Geld

Der Magen knurrt, die Mittagszeit naht: Auch dafür gibt's eine App. Mit LunchNow finden Hungrige alle aktuellen Mittagstischangebote aus der Um- gebung und können sich über die App auch ganz unkompliziert mit Freunden, Kollegen und Geschäftspartnern verabreden. Bei den exklusiven Partnern der App gibt's darüberhinaus immer jede Menge Goodies. Spart Zeit, spart Geld und macht satt.

Infos:
Download für iOS
Download für Android

7. StadtRad: Nachhaltig und staufrei

Es schont nicht nur die Umwelt und tut was für Figur und Fitness, es ist – und das wissen die Hamburger nur zu gut – das einzige Fortbewegungsmittel, mit dem sich die elende Parkplatzsuche und ewige Staus sparen lassen: das Fahrrad. Dabei braucht ihr gar kein eigenes, sondern könnt einfach jederzeit und an vielen Ecken Hamburgs StadtRad steigen. Die App zeigt euch, wo ihr das nächste Stadtrad findet und wo ihr es nach eurer Fahrt wieder abgeben könnt. Die Miete kann direkt über die App gestartet werden. Und sollte mal irgendwas mit dem Fahrrad nicht in Ordnung sein, lässt sich das auch einfach in der App melden.

Infos:
Download für iOS
Download für Android

8. Stolpersteine: Eine Hamburg App gegen das Vergessen

Ihr stolpert in Hamburg immer wieder drüber: Die kleinen, zehn mal zehn Zentimeter großen Messingsteine, die an die Schicksale der Juden während der NS-Zeit erinnern soll. Weltweit sind es inzwischen fast 60.000 Stolpersteine, in Hamburg erzählen rund 5.700 Steine von der dunkelsten Zeit der deutschen Geschichte. Mit der App von der Landeszentrale für politische Bildung könnt ihr mehr über das Schicksal der Opfer erfahren, Kurzbiografien abrufen, aber auch gezielt nach bestimmten Stolpersteinen suchen und euch hinführen lassen. So wird Geschichte hautnah erlebbar.

Infos:
Download für iOS
Download für Android

9. Szene Hamburg Essen+Trinken: Der mobile Gastro-Guide

Die Szene Hamburg ist bekannt für ihren Gastro Guide: Der erscheint seit über 30 Jahren einmal im Jahr – so lange braucht das Autorenteam nämlich, um 600 Restaurants der Stadt auf Herz und Schnitzel zu testen. Jetzt gibt's den dicken Schinken auch mobil als App. Ihr habt Hunger? Plant ein romantisches Dinner? Oder wollt einen netten Abend mit Freunden verbringen? Hier erfahrt ihr, welches Restaurant die Redaktion bisher so vom Hocker gehauen hat und wo ihr euch den Besuch sparen könnt. Einen Filter gibt es auch – so könnt ihr zum Beispiel auch direkt nach Außensitzplätzen, Kinderhochstühlen oder einem barrierefreien Zugang suchen.

Infos:
Download für iOS
Download für Android

10. Too Good To Go: Die App gegen die Lebensmittelverschwendung

Die Idee hinter dieser kostenlosen App ist so simpel wie genial: Mit "Too good to go" könnt ihr überproduzierte Lebensmittel und Speisen von Restaurants, Bäckereien und Supermärkten in eurer Nähe zu einem reduzierten Preis kaufen. Eine Win-win-Situation mit Vorbildcharakter: Gastronomische Betriebe müssen ihr gutes Essen nicht sinnlos entsorgen und ihr könnt es guten Gewissens genießen. Und Lebensmittel werden nicht einfach mehr verschwendet. Bitte alle mitmachen!

Infos:
Download für iOS
Download für Android

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.