450 Grad + 90 Sekunden = perfekt neapolitanische Pizza gibt's im Lucacelli Eppendorf. (© Malte Klauck )

Amore mio: Die 5 besten Italiener in Eppendorf

Mamma mia, ist das gut! Ob Pizza, Pasta oder die feine, mediterrane Küche – bei diesen 5 Italienern in Eppendorf macht ihr nichts verkehrt. Herzlichkeit gibt's bei diesen Lieblingsitalienern obendrauf.

1. Casa "Pavoni": Eppendorfs Nachbarschafts-Italiener

Auf den Tisch kommt, was Saison und Markt gerade so hergeben. Im Pavoni gibt es keine Speisekarte, sondern lediglich eine Tafel, auf der jeden Tag andere Gerichte zur Auswahl stehen: handgemachte Nudeln, fein kombiniertes Risotto, frischer Fisch, feinstes Fleisch. Die typischen italienischen Gerichte sucht man hier meist vergebens. Das Pavoni will neugierig machen, interpretiert vieles raffiniert neu. Das Kalbsfilet des Vitelli tonnato zum Beispiel ist kurz gegrillt und rosa gebacken, die Thunfischsauce gibt es extra dazu (16 Euro). Eine Spezialität des Hauses ist der mit Honig, Walnüssen und Feigen überbackene Pecorino-Käse. Betrieben wird das Pavoni – etwas versteckt in einer Wohnstraße gegenüber der Faltenried-Terrassen – von den Brüdern Giovanni und Enrico Pavoni.

Infos: Pavoni, Löwenstraße 12, 20251 Hamburg; Di–So 17.30 bis 23 Uhr

2. "Trattoria Campo – Da Franco": Italien mitten im (Eppen-)Dorf

Und plötzlich ist man hier auf dem Dorf. Mitten im Viertel steht das kleine gemütliche Fachwerkhäuschen, an einer viel befahrenen Straße. Keine Ecke, durch die man abends noch gemütlich schlendert, es sei denn, man war gerade zu Gast in einem Kabarett-Stück von Alma Hoppe und ist nun auf dem Heimweg. Dabei lohnt es sich durchaus, einen kleinen Abstecher zu machen. Kaum durch die Tür, werden Gäste hier vom lebensfrohen Inhaber Franco und seiner gut gelaunten Familie italienisch-herzlich begrüßt. Tipp: Die Speisekarte mit Pizza (10,50–12,90 Euro) und Pasta (10,50 bis 14,50 Euro) auch einfach mal links liegen und sich etwas empfehlen lassen. Die Atmosphäre? Eben wie bei einer italienischen Familie. Hier gehört jeder gleich dazu. Darum ist es auch kein Wunder, dass sich Gäste hier auch einfach mal auf eine Karaffe sonnenverwöhnten Rotweins treffen – an lauen Abenden auch auf der ebenso dörflichen wie gemütlichen Terrasse.

Infos: Trattoria Campo de Franco, Ludolfstraße 43, 20249 Hamburg; Mo–Sa 12 bis 23 Uhr, So 12 bis 22 Uhr

3. "Il Cantuccio": Italienisch-frankophil und ganz ohne Pizza

Neapel kann Pizza. Aber muss nicht. Das beweist Strato Cotugno in seinem Il Cantucci, einst an der Sierichstraße, seit 2017 in der Eppendorfer Landstraße. Statt auf den Klassiker setzt das Team um den 56-Jährigen auf die feine italienische Küche. Und die kann was. Hummerschwänze mit Datteltomatensalat (29,50 Euro) zum Beispiel oder Rindercarpaccio mit Ossietra Kaviar (42,50 Euro). Ein bisschen frankophil gibt sich das Il Cantuccio mit den Froschschenkeln Provencal (26,50 Euro). Aber auch Schwarzfederhuhn, Kaninchen und Milchferkel können sich sehen und vor allem schmecken lassen. Feiner Italiener mit hoher Promi-Dichte. Und das feine Olivenöl, mit dem das Il Cantucci nie geizt, gibt es jetzt auch zum Mitnehmen.

Infos: Il Cantuccio, Eppendorfer Landstraße 36, 20249 Hamburg; Di–Fr 12 bis 15 und 18 bis 23.30 Uhr, Sa+So 12.30 bis 23.30 Uhr

4. "Bottega Palermo 2": Italienische Klassiker zu fairen Preisen

Rot-weiß karierte Tischdecken, Regale voll italienischer Feinkost und hinterm Tresen die geballte Ladung italienischer Lebensfreude. Es duftet nach frischer Tomatensoße, Basilikum und Pizza. Wer gut und günstig italienisch essen möchte, ist in der Bottega Palermo 2 genau richtig. Hier gibt es bodenständige Klassiker zu fairen Preisen. Mit den Antipasti Della Casa (8,50 Euro) könnt ihr nichts falsch machen und euch auf die echte italienische Familienküche einstellen. Wer Pizza statt Pasta wählt, dem sei die Mafia-Version empfohlen – mit pikanter Salami, Mozzarella, Anchovis und Kapern (9,50 Euro). Pasta-Liebhaber bekommen mit den Spaghetti Pomodoro (7,50 Euro) einen Klassiker, wie er auch im tiefsten Sizilien aufgetischt wird. Im Sommer bringt die Bottega dank großer Außenfläche Italien auch bis auf die Straße.

Infos: Bottega Palermo 2, Goernestraße 15 20249 Hamburg; Mo–Sa 15 bis 23 Uhr, So 12 bis 23 Uhr

5. "Lucacelli": Echt neapolitanische Pizza für Eppendorf

Wo einst Sushi am Laufband auf den Tellern landete, gibt es heute Pizza und Pasta. In den Räumen des ehemaligen Sushi Circle hat im Sommer 2018 das zweite Hamburger Lucacelli eröffnet und erfreut die Eppendorfer seitdem mit der Königsdisziplin "neapolitanische Pizza". Herzstück des modern eingerichteten Ladens ist darum auch der gold gekachelte Steinofen. In den 450 Grad braucht der Teig nur noch 90 Sekunden, um als knusprig-krosse Pizza mit fluffigem Rand auf den Tellern zu landen. Tipp: Die Pizza Roma mit Garnelen, Zucchini, Knoblauch und Fior di Latte Mozzarella (13,90 Euro), Puristen wählen die unschlagbare Margherita (8,50 Euro).

Infos: Lucacelli, Eppendorfer Landstraße 95, 20249 Hamburg; Mo–So 12 bis 24 Uhr

Noch mehr Italiener in Hamburg

Wer von Pasta, Pizza und Co. einfach nicht genug bekommen kann, sollte unbedingt mal einen Blick auf diese Italiener in Hamburg werfen. Wetten, da ist garantiert das ein oder andere Top-Lokal für euch dabei?

Hier noch ein paar Tipps für Eppendorf: In der kleinen Pizzeria am Haynspark gibt es – na, klar – Pizza. Hauchdünn und extrem lecker. Auch zum Mitnehmen. Gut, günstig und extrem lecker ist auch die Pizza aus dem winzigen Bistro Italia – ideal für einen gemütlichen Abend auf der Couch. Buon Appetito!

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.