Stadtteilreporterin Isabel Moss im Loki-Schmidt Garten. (© Isabel Moss )

Kostenlos unterwegs in Altona: 5 Highlights, die ihr umsonst machen könnt

Gut geht auch günstig oder sogar gratis! Stadtteilreporterin Isabel Moss war für euch in Altona unterwegs und hat 5 tolle Unternehmungen aufgespürt, die ihr umsonst machen könnt.

1. Loki-Schmidt-Garten: Ab ins Grüne!

Ich wohne schon seit vielen Jahren in Altona. Es ist mir deshalb fast ein bisschen peinlich, dass ich den Loki-Schmidt-Garten erst im vergangenen Sommer entdeckt habe. Dabei liegt die botanische Oase quasi mitten in der Stadt! Genauer gesagt: hundert Schritte von der S-Bahn-Station Klein Flottbek entfernt. Für eine Auszeit vom hektischen City-Lifestyle ist der Loki-Schmidt-Garten nämlich genau die richtige Anlaufstelle. Übrigens wird nicht nur in Altona, sondern auch an diesen drei Orten in Hamburg an Loki Schmidt erinnert.

2. Spielplatz auf dem Altonaer Balkon: Mal wieder Kind sein

Der Spielplatz auf dem Altonaer Balkon ist vermutlich der schönste in ganz Hamburg. Auf jeden Fall ist es der Spielplatz mit der besten Aussicht! Hier können kleine und große Kinder – und ihr – beim Schaukeln über die Elbe direkt auf den Hafen schauen. Also: rauf auf die Schaukel, Seele baumeln lassen und endlich mal wieder Kind sein. Mehr Tipps gefällig? Dann schaut mal in unsere "Hamburg kostenlos"-Liste.

3. Graffiti-Tour: Echte Kunst für umsonst

Altona ist bunt, besonders die Häuserfassaden. Überall, wo ihr hinschaut, entdeckt ihr tolle Graffiti, Plakate und Kunst. Warum verwandelt ihr euren nächsten Spaziergang nicht einfach mal in eine Streetart-Tour? Ob alleine, zu zweit oder in einer kleinen Gruppe: Altona mal mit dieser alternativen Stadtführung zu erkunden, macht einfach Spaß. Extra-Tipp: Die Website Alternative Hamburg bietet auch geführte Straßenkunst-Touren durch die Schanze und St. Pauli an. Dabei gilt: Jeder zahlt nur so viel, wie er will.

4. Süße Hingucker: Bonbon-Schauproduktion im "Bonscheladen"

Zuckrige Show! Immer von Dienstag bis Freitag um 16.15 Uhr und am Samstag um 14.30 Uhr könnt ihr live dabei sein, wenn im Bonscheladen in Ottensen neue Leckereien entstehen. Knapp 50 Minuten lang zeigen euch die Bonbonmacher, wie sie aus heißer Zuckermasse wunderbare Süßigkeiten mit tollen Motiven herstellen. Falls ihr mehr als sechs schaulustige Schleckermäuler seid, solltet ihr euch vorab zur Schauproduktion anmelden.

5. Hafenrundfahrt mit der Fähre

Zugegeben: Dieser Tipp ist nur für Besitzer eines HVV-Tickets wirklich gratis. Alle anderen müssen ungefähr drei Euro in eine Fahrkarte investieren. Aber die lohnen sich! Ihr bekommt dafür nämlich eine erstklassige Hafenrundfahrt mit der Fähre geboten. Auf der Elbe mit der HVV-Fähre schippern und die Stadt vom Wasser aus bewundern – definitiv eine tolle Alternative zu den üblichen Hafenrundfahrten in Hamburg.

Die Linie 62 startet an den Landungsbrücken, fährt die Elbe hinab und hält unter anderem am Cruise Center Altona und im Museumhafen Övelgönne. Genügend Gelegenheiten, um an Bord zu gehen. Wenn ihr auf der anderen Seite der Elbe angekommen seid, könnt ihr entweder ein paar Stunden am Strand in Finkenwerder verbringen oder aber einfach wieder zurück nach Altona fahren.

kiekmo Stadtteilreporter

Ihr kennt auch tolle Menschen, Locations und Veranstaltungen in eurem Viertel und wollt sie mit euren Nachbarn und unserer Community teilen? Schickt uns eure Geschichte an stadtteilreporter@kiekmo.hamburg und lest sie schon bald auf kiekmo. Hier findet ihr die Vereinbarung für Gastautoren.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und eure Erfahrung zu verbessern sowie Marketing zu betreiben. Mehr Infos findet ihr in der Datenschutzerklärung.