15 Hektar Dünen: Holmer Sandberge. (© Unsplash / Mitchell Orr )

Ab ins Grüne: 10 Gründe, Hamburgs City mal hinter sich zu lassen

Es muss nicht immer der bevölkerte Beach-Club oder die Stadtparkwiese sein. Am Rande unserer Stadt gibt es so schöne Ecken. Hier kommen zehn Beispiele, wo ihr Hamburgs City prima hinter euch lassen könnt.

Einmal rund um den Krupunder See

Der Krupunder See gehört zwar schon zu Halstenbek, ist aber direkt an der Stadtgrenze gelegen. Um das Gewässer im Nordwesten Hamburgs könnt ihr ganz prima spazieren oder joggen. Viel Grün, gute Luft, viele Vögel – eine herrliche Oase nicht weit vom Großstadtdschungel.

Ab in die Dünen vor den Toren der Stadt

Kennt ihr die Holmer Sandberge? In denen könnt ihr ganz prima spazieren gehen, ohne dass euch jemand stört. Die Landschaft im Naturschutzgebiet Wedeler Au ist sowieso traumhaft. Sie hat sich in vielen Jahrhunderten entwickelt. Stück für Stück wurden so um die 15 Hektar Dünenfläche freigelegt. Gibt unzählige Tiere, die ihr in der Nähe des kleinen Orts Holm beobachten könnt.

Hummelsbüttel: Wo die Weite der Feldmark lockt

Auch die Hummelsbüttler Feldmark lohnt einen Abstecher. Da findet ihr saftige Wiesen, jede Menge alten Baumbestand und natürlich den Hummelsee. Eine prima Umgebung, um abzuschalten und aufzutanken. Gibt sogar einen Verein, der sich für den Erhalt des Landschaftsschutzgebiets einsetzt. Gut so!

Der Volkspark: Die große Schönheit im Westen der Stadt

2014 wurde der Hamburger Volkspark 100 Jahre alt. Der Park im äußersten Westen der Stadt ist Hamburgs größte öffentliche Grünfläche. Es gibt verwunschene Wege, die ihr manchmal ganz für euch habt. Seit 2002 ist der historische Teil des Parks südlich der Stadionstraße ein eingetragenes Gartendenkmal.

Der Moorgürtel: Wo der Wachtelkönig lebt

Der Moorgürtel ist Teil des Landschaftsraumes der Süderelbmarschen. Das ehemals großflächige Randmoor des Elbe-Urstromtal wird heutzutage überwiegend als extensives Grünland genutzt. Hier könnt ihr zwischen Gewässern, Wiesen und durch Wälder spazieren. Und hier lebt zurückgezogen und scheu der Wachtelkönig.

Abschalten in den Kirchwerder Wiesen

Das mit 857 Hektar größte hamburgische Naturschutzgebiet Kirchwerder Wiesen liegt im Südosten der Stadt. Ihr müsst also rüber über den Fluss in die Vierlande. Der südliche Hauptteil liegt zwischen Gose Elbe und Stromelbe und der kleinere, nördliche Teil zwischen der Gose Elbe und Dove Elbe. Dort findet ihr einsame Wanderwege, die euch jeden Stress vergessen lassen.

Auf in den Osten, wo Familie von Bismarck herrscht

Der Sachsenwald ist ein traumhaftes Revier, wenn ihr ungestört durchs Grün spazieren wollt. Dabei könnt ihr würzige Waldluft atmen. Das Areal, das vom Fluss Bille durchzogen wird, ist mit 70 Quadratkilometern das größte geschlossene Waldgebiet an der Grenze zu Hamburg. Jede Menge Auslauf also. Im Wald der Familie von Bismarck.

Bienen beobachten im Schnaakenmoor

Manchmal muss man es einfach summen hören. Geht ganz prima im Schnaakenmoor. Dort soll es 33 Bienenarten geben. Ihr müsst gar nicht weit fahren, um das am westlichen Stadtrand bei Rissen gelegene Naturschutzgebiet zu erkunden. 100 Hektar Pause von der Stadt.

Hainesch-Iland: Naturschutzgebiet bei Bergstedt

Kurz hinter Poppenbüttel wird’s richtig grün. Und bei Bergstedt findet ihr ein Naturschutzgebiet, das noch nicht so bekannt und deswegen auch nicht überlaufen ist. Es hat eine Fläche von 71 Hektar, bietet dem Eisvogel ein Brutgebiet und nennt sich Hainesch-Iland. Durch das Gebiet fließt die Saselbek. Ein herrliches Revier fürs Durchatmen.

Öjendorfer See: Reichlich Platz zum Luft holen

Klar, rund um den Öjendorfer See ist im Sommer ordentlich was los. Aber der Besuch des Parks bei Billstedt lohnt auch, wenn es zu kühl für die Badehose ist. Dort könnt ihr nämlich prima spazieren. Von einigen Stellen bietet sich ein grandioser Panoramablick.

Der Stadt treu bleiben: Spaziergänge in Hamburgs Mitte

Wenn ihr keine Lust habt, die Stadt zu verlassen, müsst ihr trotzdem nicht die Couch platt sitzen. Hier kommen tolle Routen für ausgedehnte Spaziergänge in Hamburgs Mitte.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und eure Erfahrung zu verbessern sowie Marketing zu betreiben. Mehr Infos findet ihr in der Datenschutzerklärung.