Pixabay/Efraimstochter )

Ab an die Griffe: Tischkickern beim FC St. Pauli

Wer gerne mehr möchte, als nur ab und zu in der Stammkneipe zu kickern, kann in Deutschlands größtem Tischfußballverein die Griffstangen drehen: beim FC St. Pauli.

Der FC St. Pauli steht normalerweise als Fußballverein der Herzen im Hamburger Fokus. Um Fußball geht es ja irgendwie auch beim Tischkickern. Und hier ist der Verein ganz groß aufgestellt: Mit 320 Mitgliedern (Stand heute) in 30 Mannschaften und 4 Ligen im Hamburger Tischfußball-Verband, ist die Abteilung die größte deutschlandweit. Damit jeder erste Erfahrungen sammeln kann, bietet der Club jeden Mittwoch und Freitag ein Jedermann-Turnier an. An diesen Tagen findet auch für alle Mitglieder und Interessierte ein Training statt, das sich an alle Spielstärken richtet – vom Kneipenspieler bis hin zum Ligaspieler.

Der Kickerverein wurde jüngst mit dem Werner-Otto-Sportpreis ausgezeichnet. Für das LMB (Leben mit Behinderung) Inklusionsprojekt, das 2012 ins Leben gerufen wurde. Jeden zweiten Mittwoch spielen hier Menschen, die im Rollstuhl sitzen und stehende Spieler gemeinsam um den Sieg. 2015 ist daraus ein Ligateam entstanden, der FC St. Pauli LMB.

Wer Interesse hat, seine Kickerkünste weiter auszubauen, kann alle Zeiten und weitere Infos auf der Homepage der Kickerabteilung des FC St. Pauli nachlesen. Wir wünschen euch viel Spaß!

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an Deinem Hamburg.

Jetzt anmelden
kiekmo

kiekmo

gratis in Deinem Appstore:

kiekmo im AppStore laden kiekmo bei GooglePlay laden