(© PIERDREI / ABH Besucherhaus Gmbh )

5 Gastro-Neueröffnungen in Hamburg, die ihr im Oktober testen solltet

Der Oktober wird lecker: kiekmo verrät euch, durch welche neuen Restaurants und Bars ihr euch im Oktober ganz dringend schlemmen müsst.

1. KITCHENS: Fusion Food vom Feinsten

Yippie, endlich hat das Pierdrei Hotel in der HafenCity eröffnet – und damit auch das hauseigene Restaurant Kitchens. "Die besten Orte der Erde unter einem Dach", lautet das Credo der Küche. Heißt: Hier treffen kulinarische Ergüsse aus aller Welt zusammen. Neben Klassikern wie Rinderfilet und Ravioli gibt es kreative Gerichte aus dem asiatischen Raum – etwa "Ikan Panggang I Morning Glory" mit confiertem Heilbutt in Bananenblatt an Fischkopfcurrysauce und Wasserspinat. Pluspunkte gibt's außerdem für das moderne Interieur und die langen Tafeltische.

Infos: KITCHENS, Am Sandtorkai 46, 20457 Hamburg; Di–Sa 17 bis 23 Uhr

2. Frittenwerk: Kanadische Pommes at its best

Yeah, Pommes-Party in der Bergstraße! Seit Ende September hat dort Hamburgs erstes Frittenwerk eröffnet. Die Restaurantkette hat sich auf Kanadas heimliches Nationalgericht spezialisiert: Poutine (dt. "Sauerei") – das sind Fritten mit Bratensauce und geschmolzenen Käsestückchen. Natürlich gibt es noch mehr Varianten und Toppings, sehr zu empfehlen sind etwa die "Tijuana Street Fries" mit Knoblauchpommes, hausgemachter Guacamole, Sour Cream und frischen Tomaten. Oder die "Bolofritten" mit veganer Bolonese, Rucola und Paprika-Chili-Dip.

Infos: Frittenwerk Hamburg, Bergstraße 17, 20095 Hamburg; Mo–Do 11.30 bis 22 Uhr, Fr+Sa 11.30 bis 23 Uhr, So 11.30 bis 21.30 Uhr

3. Pizzamacherei: Grüne Philosophie, leckere Pizza

Ihr kennt die Pizzamacherei noch nicht? Dann ganz schnell auf nach Eimsbüttel! Dort habt ihr die Wahl zwischen drei Saison-Pizzen oder ihr stellt euch eure Pizza aus diversen Zutaten selbst zusammen – darunter auch veganer Käse und hausgemachter Hefeschmelz. Sympathisch ist auch die Philosophie des Betriebs: "Unser Strom ist grün und kommt von Greenpeace. Über 70 Prozent unserer Inneneinrichtung wurde upcycled und die Küchenfliesen zu 100 Prozent selbst handbemalt. Den Großteil unserer Einkäufe erledigen wir mit einem Lastenrad", erklären die Betreiber Julie, Jacob und Lars-Oliver auf ihrer Website.

Infos: Pizzamacherei, Eimsbütteler Chaussee 84, 20259 Hamburg; Mo, Mi–Fr 12 bis 22 Uhr, Sa+So 13 bis 22 Uhr

4. Craft Bier Bar Hamburg: Genuss aus 34 Zapfhähnen

An alle, die wegen der Schließung des Good Old Days immer noch weinen: Trocknet eure Tränen, die Rettung ist da! In den Räumen des beliebten Clubs hat nun die Craft Bier Bar Hamburg eröffnet. Hier fließen Hopfen und Malz aus 34 (!) Zapfhähnen. Im Angebot finden sich internationale und lokale Biere, aber auch 100 Dosen- und Flaschenbiere. Na dann, Prost!

Infos: Craft Bier Bar Hamburg, Max-Brauer-Allee 275, 22769 Hamburg; Di–Sa ab 17 Uhr

5. GINN: Für Fisch-Freunde und Veggie-Lover

Mit dem Start des GINN Hotels an der Großen Elbstraße hat auch das gleichnamige Restaurant seine Pforten geöffnet. Fleisch sucht ihr hier vergeblich, dafür gibt es jede Menge Veggie- und Fischgerichte. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kokos-Chili-Suppe, die mit Tahiti-Vanille und Jakobsmuscheln daher kommt? Oder mit Pulpo-Ravioli an Rauch Bohne, Amalfi Zitrone und Pepper Knolle? Coole Idee: Weil das Küchenteam Nachhaltigkeit, Regionalität und Transparenz groß schreibt, findet ihr in der Speisekarte auch einen Auszug der Lieferanten.

Infos: GINN Restaurant, Große Elbstraße 39, 22767 Hamburg; Mo–Fr 6.30 bis 10.30, 12 bis 14 Uhr und 17.30 bis 22 Uhr, Sa 7 bis 11 Uhr und 17.30 bis 22 Uhr, So 7 bis 11 Uhr

Neueröffnungen in Hamburg: Von Restaurant bis Bar

Ihr wollt wissen, was sich in der Gastro-Szene tut? Kein Problem! Wir stellen euch jeden Monat beachtenswerte Neueröffnungen in Hamburg vor. Von Restaurants über Cafés bis Bars ist für jeden was dabei – versprochen!

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.