So sah das Uni-Hauptgebäude im Gründungsjahr 1911 aus. Quellennachweis sh. unten.

100 Jahre Uni Hamburg: Diese Highlights erwarten euch

Mit öffentlichen Vorlesungen, Tagen der offenen Tür, Vorträgen, Ausstellungen, Mitmach-Aktionen und Kulturformaten feiert die Uni 2019 "100 Jahre Wissenswerft". kiekmo stellt euch die Highlights vor.

Jubeljahr in der Uni Hamburg: Vor genau 100 Jahren, am 28. März 1919, gründeten die Bürger ihre Universität, am 10. Mai wurde sie eingeweiht. Es war die erste Hochschule in der noch jungen deutschen Demokratie, heute ist sie mit rund 43.000 Studierenden eine der größten.

Den runden Geburtstag feiert die "Wissenswerft", wie die Uni sich zu diesem Anlass nennt, mit einem prallen Programm. Übers ganze Jahr hinweg und in der ganzen Stadt finden Veranstaltungen unterschiedlichster Art statt, an denen ihr teilhaben könnt – von Vorlesungen und Diskussionen über Ausstellungen, Konzerten und Lesungen bis hin zu Kinder-Mitmach-Aktionen und einem rauschenden Ball. Wir stellen euch einige der Höhepunkte aus dem Programm vor.

Highlights aus dem Uni-Jubiläumsprogramm

bis Juli: Ringvorlesung "100 Jahre Uni Hamburg" – Themen sind beispielsweise die Entnazifizierung der Uni oder die Vorstellung von Margarethe Rothe, Widerständlerin bei der Weißen Rose. Auch einzelne Fachbereiche stellen sich oder ihre Historie vor.

18. März bis 10. April: "Die Zeit war reif" – Ausstellung in der Rathausdiele

28. März: Feierlicher Senatsempfang am Gründungs-Jahrestag im Rathaus. Hier wird auch die Sonderbriefmarke zu 100 Jahren Uni vorgestellt

"Vorlesungen für alle" an ungewöhnlichen Orten

1. April: Auftaktveranstaltung zur Reihe "Vorlesungen für alle" in der Haspa-Filiale Reeperbahn 70, Beginn 18 Uhr. Bei der Reihe gibt es bis Oktober Vorträge und Diskussionen zu unterschiedlichsten Themen an ungewöhnlichen Orten. Wenn ihr am 1. April dabei sein wollt, solltet ihr euch vorab anmelden: per Mail an veranstaltungen@haspa.de oder telefonisch unter Telefon 040 35 793 496.

25. April: "Wissen vom Fass" – Wissenschaftler schwärmen aus, um in mehr als 50 Hamburger Kneipen über das Leben, dessen Sinn, ihre aktuellen Projekte und Kuriositäten aus dem Forschungsalltag zu sprechen. So könnt ihr nicht nur köstliche Bierchen, sondern auch ordentlich Wissen abzapfen. Beginn ist um 20 Uhr, mehr Infos auf der "Wissen vom Fass"-Homepage.

7. Mai bis 19. September: Ausstellung "Humboldt lebt!" im Botanischen Garten und dem Zoologischen Museum

Festakt, Feier und Openair am 10. Mai auf dem Campus

10. Mai: Feierlicher Festakt zum Einweihungs-Jahrestag im Audimax, anschließend großes Fest auf dem zentralen Campus Von-Melle-Park mit Live-Musik, Kleinkunst, Theater, Sportwettbewerben und Spielen. Abends dann rockiges Campus-Openair-Konzert!

20. bis 23. Juni: Die Uni und andere Hochschulen und Forschungseinrichtungen zeigen beim "Sommer des Wissens" auf dem Rathausmarkt, was sie so machen

21. bis 30. Juni: Hochschulmeisterschaften in Handball, Basketball, Fußball, Beachvolleyball, Rudern

26. September: Eröffnung der Ausstellung "100 Jahre Universität Hamburg" im Hauptgebäude der Universität

Elphi-Konzert und Uniball

4. November: "20.000 Meilen unter dem Meer" – Konzert der Universitätsmusik in der Elbphilharmonie

23. November: Mit einem rauschenden Universitätsball klingt das Jubeljahr unter dem Motto "La vie est belle" im Grand Elysée Hotel aus – und ihr könnt mitfeiern. Zusammen mit dem Partnerland Frankreich verspricht die Uni einen "glamourösen Abend mit kulinarischer Vielfalt, einem umfangreichen Rahmenprogramm, Gästen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und natürlich mit Tanz und Musik bis spät in die Nacht". Mehr Infos: www.uniball.de.

Rund um die Uni

Erforscht doch auch mal die Gegend rund um die Uni: 5 Orte, die Erstsemester im Grindelviertel kennen sollten. Dazu gehört definitiv auch die Pony Bar.

Quellennachweis Foto oben: Ansicht des Hauptgebäudes vom Bahnhof Dammtor aus, aus dem Buch "Das Vorlesungsgebäude in Hamburg", gestiftet von Edmund J. A. Siemers, dem hamburgischen Staate übergeben am 13. Mai 1911". Druck und Verlag von H.D. Persiehl, Hamburg, 1911. Hamburger Bibliothek für Universitätsgeschichte von Eckart Krause.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.